Besucher
Online:
1
Besucher heute:
5
Besucher gesamt:
113748
Zugriffe heute:
18
Zugriffe gesamt:
305129
Besucher pro Tag: Ø
40
Zählung seit:
 2010-11-12

Tränen für Lua

Die absolut liebenswerte Traumhündin Lua wurde von einen auf den anderen Tag mit knapp 9 Jahren einfach im Tierheim abgegeben und „entsorgt“. „“Ihre Menschen“ haben sie herzlos an das Eingangstor gebracht mit der Begründung, sie würden gerne mehr verreisen.
In solchen Momenten ist es auch für uns schwierig die Fassung zu behalten. Lua schaute uns mit entsetzten Augen an, sie wurde zu 5 anderen Hunden in den Zwinger gebracht und verkroch sich seitdem in einer Hundehütte. Sie kann ihr Schicksal nicht ertragen und auch mir zerreisst es das Herz zu sehen wie diese liebenswerte, gutmütige Hündin sich fast aufgibt. .
Gegen Traurigkeit gibt es leider keine Medizin.

Fast 9 Jahre hatte sie in der Familie gelebt und wurde dann in einem katastrophalen Zustand abgegeben, total abgemagert und sichtlich krank.
Am Mittwoch den 24.10.2012 konnten wir Lua endlich nach Deutschland holen, für unsere Kollegin Yvonne war es sofort klar, Lua kommt auf Pflege zur ihr, in der Hoffnung, dass sie in wenigen Wochen wieder einigermaßen fit ist und ihre letzten Jahre Glücklich verbringen kann.
Bereits nach ihrer Ankunft wurde klar, dass es nicht allein der Gewichtsverlust war der Lua zu schaffen machte. Selbst die Tierärztin war über den Zustand von Lua entsetzt. Lua hatte sehr schlechte Leberwerte und der Bauchraum war mit Wasser gefüllt. Yvonne musste täglich zum Tierarzt fahren wo Lua Stunden an Infusionen hing.
Lua hat gekämpft, wir alle haben gehofft und geglaubt.
Leider hat Lua den Kampf gestern Abend verloren.
Was bleibt zurück, unendliche Wut, schmerzliche Trauer und Hilflosigkeit…….
Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei Frau Tippmann und Herrn Schmidt bedanken, die sofort als sie von Lua hörten, eine Patenschaft für sie übernommen haben.
Ganz lieben Dank